Giselbert Hoke Werkhaus



AUSSTELLUNGEN SEPTEMBER - OKTOBER 2018

MALREISEN - SPANIEN - ITALIEN - PERU

Werkstatt 2018

Giselbert Hoke hat jahrelang an der Technischen Universität in Graz an der Fakultät für Architektur unterrichtet und dort das Institut für künstlerische Gestaltung aufgebaut. Seine Methode vom einfachen Strich bis zum Bild hat vielen Studentinnen und Studenten die Erfahrung mit Zeichnung, Farbe und Malerei nähergebracht. Ziel dieser Methode der ungegenständlichen Gestaltung ist das Bild. Am besten gelingt dies in der Reduktion der technischen Mittel, der Beschränkung auf wenige Farben und wenn alle TeilnehmerInnen zur selben Zeit an derselben Motivation arbeiten. Die Entwicklung und Stärkung der eigenständigen Ausdrucksfähigkeit erfordert die Bereitschaft zur selbstkritischen Auseinandersetzung. Die Workshop Leiter im Hoke Werkhaus haben über viele Jahre Giselbert Hoke bei seiner Lehrtätigkeit und in der Werkstatt begleitet. Ziel der Workshops ist es, diese einzigartige Methode und die Grundlagen der konstruktiven abstrakten Malerei erfahrbar zu machen und den Mut zum Experiment und zur persönlichen Weiterentwicklung zu stärken.


Woche I

Mo 23.7. – Sa 28.7.2018

Werkstatt Malerei im großen Atelier

Leitung und individuelle Betreuung durch Andrea Fian und Robert Morianz

Woche II

Mo 30.7. – Sa 04.8.2018

Werkstatt Malerei im großen Atelier

Leitung und individuelle Betreuung durch Robert Morianz und Bruno Wildbach


Werkstatt Naturabstraktion im kleinen Atelier
Leitung und individuelle Betreuung durch Andrea Fian

Woche III

Mo 06.8. – Sa 11.8.2018

Werkstatt Malerei im großen Atelier

Leitung und individuelle Betreuung durch Robert Morianz und Bruno Wildbach

Woche IV

Mo 13.8. – Sa 18.8.2018

Werkstatt Malerei im großen Atelier

Leitung und individuelle Betreuung durch Erhard Schütze und Bruno Wildbach



Kursbeschreibung und Ablauf



Texte

zur Kursbeschreibung

zum Kommentar einer Kursteilnehmerin (PDF)

Arbeitsräume

Die Werkstatt Malerei findet im großen Atelier statt. Hier stehen 12 Arbeitsplätze mit je zwei Malbrettern (2x1m) zur Verfügung.
Für die Werkstatt Naturabstraktion im kleinen Atelier stehen maximal 8 Arbeitsplätze mit einem Malbrett (2x1m) zur Verfügung.
Die Arbeit im kleinen Atelier findet im Wechsel mit Arbeiten in der freien Natur satt.

Ablauf der Werkstatt Woche

6 Arbeitstage, Montag-Freitag von 9 – 18 Uhr, Arbeitsgespräche um 9 und 14 Uhr,
Samstag von 9-14 Uhr, anschließend ab 17 Uhr gemeinsame interne Ausstellung der Ergebnisse der Woche mit der Möglichkeit, Freunde und Interessierte in die offene Werkstatt einzuladen.

Organisatorisches

TeilnehmerInnen: Mindestteilnehmerzahl je Woche 8, maximale Teilnehmerzahl 12
Anmeldefrist: 30. April 2018

Anmeldung per E-Mail unter Contact

Werkstatt Gebühr pro Woche: 480 Euro inklusive Material und Umsatzsteuer, bei Buchung von 2 Wochen 900 Euro inklusive Material und Umsatzsteuer.

Material

Packpapier (Format z.B. 1,20 x 1m), Farben zur Grundierung und Malfarben (Pigmente und Bindemittel) werden zur Verfügung gestellt. Persönliche Malutensilien wie Pinsel, Gefäße, Zeichenkohle, Skizzenblock etc. sind mitzubringen.

Die Materialliste steht hier zum Download bereit (PDF)

Werkhaus

Das von Giselbert Hoke geschaffene Werkhaus Saager mit den Außenanlagen bildet ein einzigartiges Ensemble und künstlerisches Gesamtkunstwerk in der Verbindung von Architektur, Raum, Gestaltung und Kunst.

News

Workshop 2017


© Gerhard Maurer
© Gerhard Maurer
© Gerhard Maurer

WERKSTATTLEITUNG

Kontakt

HOKE WERKHAUS

Saager 1
9131 Grafenstein
Österreich
Tel.: +43 650 4221220

E-Mail: office[at]hoke-werkhaus.at
www.hoke-werkhaus.at

Information über den Schutz personenbezogener Daten unter Impressum.